Vermittlungstiere


Wir bitten um Ihre Aufmerksamkeit ...

 

Liebe Katzenfreunde,

wir freuen uns sehr, dass Sie sich für unsere Notfellchen interessieren! Bevor Sie sich unsere Vermittlungstiere anschauen, bitten wir Sie ganz herzlich, sich einen Moment Zeit zu nehmen und sich mit den folgenden Überlegungen auseinander zu setzen - insbesondere dann, wenn Sie bisher erst wenige oder noch keine Erfahrungen mit Katzen in Ihrem Haushalt gemacht haben:

 

 

Ihre Wohnsituation:

Sind Vermieter, Miteigentümer, alle Familienmitglieder mit dem Einzug einer Katze einverstanden?

Harmoniert der Neuankömmling mit Kindern, mit eventuell bereits vorhandenen Katzen oder anderen Haustieren?

Haben Sie oder hat jemand in Ihrer Familie eine Allergie gegen Katzenhaare?

Sind potenzielle Gefahren (Kippfenster, Balkon, Garten, giftige Pflanzen, Putzmittel u.ä.) so weit wie möglich ausgeräumt?

Sind Sie bereit, Ihre Wohnung so einzurichten, dass das Tier sich wohlfühlt (Platz für Kratzbaum, Schlafplätze, Rückzugsmöglichkeiten, Katzentoiletten, Futter- und Trinknäpfe)

Können Sie damit leben, dass Gegenstände beim Klettern auf Regale oder Fensterbänke „abgeräumt“ werden oder zu Bruch gehen?

 

Ihre Lebenssituation:

Haben Sie ausreichend Zeit für Ihr Haustier oder können Sie sich die Betreuung mit mehreren Familienmitgliedern aufteilen?

Wie lange müsste die Katze allein zu Hause bleiben?

Haben Sie Verständnis dafür, dass das Tier seine Katzentoilette bei Krankheit (wie z.B. Durchfall, Erbrechen, psychischem Stress) nicht so einwandfrei benutzen kann wie sonst?

Können Sie die Kosten für das Tier bewältigen?

 

Ihre Lebensplanung:

Bitte bedenken Sie auch, dass eine gut versorgte Katze 16-20 Jahre alt werden kann. Können Sie sich vorstellen, möglichst für diesen gesamten Zeitraum für Ihr Tier verantwortlich zu sein, auch, wenn es älter oder krank wird und intensivere Pflege oder Beobachtung braucht?

 

Ihre Bedürfnisse und die Ihrer Katze:

Falls Sie das Tier nicht für sich selbst anschaffen möchten, weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass wir keinesfalls ein Tier als Spielzeug für Kleinkinder oder als Geschenk für andere Menschen abgeben.

Schenken Sie bitte sich selbst und Ihrer Familie ausreichend Zeit für die (innere und äußere) Vorbereitung auf den „Familienzuwachs“ und lassen Sie sich von Frau Matschei beraten – auch im Hinblick auf die Bedürfnisse der Katze!

 

Kastration:

Falls das Tier noch nicht von uns kastriert wurde, weil es zu jung ist oder schon vor dem Kastrationstermin abgeholt wird, legen wir vertraglich fest, dass die Kastration vom zukünftigen Halter übernommen wird.

In unserer langjährigen Erfahrung mit Katzen hat noch keine einzige Beobachtung die Vermutung mancher Menschen bestätigt, dass Katzen darunter leiden, keine Nachkommen zu haben. Vielmehr ist es für jeden Tierfreund erschütternd,  den unendlich qualvollen Überlebenskampf von mehr als zwei Millionen heimatlosen Katzen in Deutschland zu beobachten.

Darüber hinaus hat eine Kastration auch eine Reihe gesundheitlicher Vorteile für Ihr Tier: Für weibliche Katzen bedeutet die Phase der Rolligkeit sowohl körperlich als auch seelisch auf Dauer extremen Stress, kann zu Dauerrolligkeit, sowie Erkrankungen der Eierstöcke und der Gebärmutter führen.  Unkastrierte Kater entfernen sich weiter von ihrem Wohnort, sind in wilde Kämpfe mit Rivalen verwickelt, tragen zum Teil schwere Verletzungen davon und können dabei mit lebensgefährlichen Krankheiten infiziert werden. Für ihre Familien ist das Harnmarkieren in der Wohnung alles andere als eine erfreuliche Angelegenheit.

Bedenken sie bitte, dass Ihre Katze oder Ihr Kater schon mit wenigen Monaten fortpflanzungsfähig ist und vereinbaren Sie rechtzeitig einen Termin mit Ihrem Tierarzt.

 

Bitte wenden Sie sich bei auftretenden Schwierigkeiten gern jederzeit an Frau Matschei!

Und natürlich freuen wir uns auch sehr über positive Rückmeldungen und Fotos von glücklichen Katzen!

 

Allen Katzen und ihren menschlichen Freunden wünschen wir ein möglichst unbeschwertes, harmonisches und vertrauensvolles Zusammenleben!

 

Ihre Katzenhilfe Büttelborn


Diese Samtpfoten warten auf ein schönes, neues Zuhause.

Bei Interesse an einem unserer Schützlinge wenden Sie sich bitte direkt telefonisch oder persönlich an Renate Matschei - Tel.: 06152-54691 / Mobil: 0176-99675180.

Klicken Sie einfach auf die Bilder, um sie zu vergrößern.


Zuhause gesucht für Katzenmama und sechs Kinder

Sechs süße Katzenkinder, inzwischen alt genug, um in ein neues Zuhause einzuziehen, und ihre sehr liebe, verschmuste und zutrauliche Mama suchen noch fürsorgliche Menschen als Freunde für's Leben.


Kuschel-Champion Peggy

Die verschmuste und liebevolle Peggy, 6 Jahre alt, kastriert und tierärztlich versorgt, ist eine "Seele von Katze". Peggy ist sehr zutraulich und menschenbezogen, verspielt und eine richtige Kuschel-Königin. Sie ist auf der Suche nach einem Zuhause mit lieben Katzenfreunden, die sich als gern als Spiel- und Schmusepartner betätigen möchten.


Katze Jessie - unser Sonnenscheinchen

Unsere süße Jessie, etwa 6 Jahre alt, kastriert, stubenrein, tierärztlich versorgt, sehr verschmust und menschenbezogen, sucht noch ein sonniges Plätzchen in Ihrem Herzen und ihrem neuen Zuhause.


Süße Katzenbabys auf der Suche nach Familienanschluss

Unsere herzigen Katzenbabys (ca. 15 - 16 Wochen alt) suchen ein neues Zuhause. Bitte wenden Sie sich bei Interesse telefonisch an Frau Matschei.


Herz und Heim für Kater Bärli gesucht!

Der süße und liebenswerte Kater Bärli, Heilige Birma (mit Papieren), ist ca. 7 Jahre alt, kastriert und tierärztlich versorgt. Er wünscht sich dringend ein fürsorgliches Zuhause bei einfühlsamen Katzenfreunden.

 


Sissi und Peppels - zwei zauberhafte Katzen


Die süße 3 Jahre alte Siam-Mix-Katze Sissi und Peppels, eine äußerst liebe und sanfte rote Maine Coon Katze (mit Papieren), 9 Jahre alt, sind beide kastriert, stubenrein, geimpft und gechipt und haben bisher mit vier Katzen und einem Mops zusammen gelebt. Sissi und Peppels können getrennt voneinander vermittelt werden, da sie offenbar nicht aneinander hängen.

Die kleine Sissi behält im Umgang mit Artgenossen und Hunden gern die Oberhand (bzw. Oberpfote) und weiß genau, was sie will. Sie ist neugierig, verspielt,  lebhaft und an allem interessiert, was um sie herum vorgeht. In einer Familie mit größeren Kindern, in der es auch mal turbulent zugeht, wäre sie vermutlich in ihrem Element - vor allem, wenn sie im Mittelpunkt des Geschehens steht. Für sie wäre etwas Bewegungsspielraum ideal, am besten mit großem gesicherten Balkon oder Freigang.

Die sanftmütige und sehr verschmuste Peppels, die laut Besitzer auch gern mal auf der Schulter ihrer Lieblingsmenschen sitzt,  könnte sich in einem ruhigen Haushalt mit freundlichen Menschen,  vielen Gelegenheiten zum Kuscheln und einem gemütlichen Plätzchen wohl fühlen. Auch Peppels wünscht sich etwas Bewegung an der frischen Luft auf einem gesicherten Balkon, im Garten oder im Freigang.